KUNSTWERK DES MONATS DEZEMBER

James Rielly, Whats in the box, 2012, 76 x 71 cm, Öl auf Leinwand

James Rielly

Whats in the box, 2012, 76 x 71 cm, Öl auf Leinwand

Nicht den Kopf verlieren und trotzdem etwas Interessantes in den Geschenkkarton packen. Sich stilvoll kleiden, klassisch festlich, so dass man selbst bei herben Verlusten noch eine gute Figur macht. Vielleicht sich selbst etwas Wertvolles schenken, zum Beispiel ein Bild wie dieses, das daran erinnert, dass bei allem Risiko die Rettung nicht weit ist. Neugier, Überraschung, Verlust und Wiedergutmachung liegen bei diesem Bild nah beieinander. Das Motiv ist in Ölfarben leicht hingezaubert wie ein Aquarell. Beides sind beliebte Mittel des britischen, in Frankreich lebenden und lehrenden Künstlers James Rielly. Im Gegensatz dazu begann er seine Arbeit mit schweren Farben. Und das ist metaphorisch wie wörtlich gemeint, denn er malte mit Teer, der gewöhnlich zum Abdichten von Booten benutzt wird. Rielly wurde in den 1990er Jahren zur berühmten Gruppe der Young British Artists gezählt und bis heute hat er nichts von dem hintersinnigen Witz verloren, der seine Bilder kennzeichnet.

Abb.: Koen Vermeule, Allee, 2018, 240 x 170 cm, Öl auf Leinwand (detail)

Vorschau auf die kommenden Ausstellungen:

2019

Koen Vermeule 24. Januar - 4. Mai 2019

Gisela Krohn ab 9. Mai 2019

David Rabinowitch

Nicola Stäglich

Künstlergespräch: Elisabeth Brockmann mit Thilo Wydra

Künstergespräch: Elisabeth Brockmann mit Thilo Wydra in der Galerie Wittenbrink am 9. September 2017 

https://www.youtube.com/watch?v=HxIFbb5HbAA

 

 

 

Video 30 Jahre Galerie Wittenbrink, 2008

Video

anlässich des 30jährigen Jubiläums der Galerie Wittenbrink im März 2008

in den ehemaligen Räumen im Münchner Gärtnerplatzviertel.

Mit Stefan Karoll - Nautic Dancer