Volker Atrops

Biografie

2004
Gründung des BfG - Bund für Gestaltung
2003-2006
Arbeitsaufenthalt an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle an der Saale
1990-1996
Akademie der Bildenden Künste München, Klasse für Schmuck und Gerät, Prof. Hermann Jünger, Prof. Otto Künzli
1965
Geboren in Krefeld

Einzelausstellungen

2009
Wittenbrink zeigt Schmuck - Volker Atrops, Wittenbrink Fünf Höfe
2003
Neuschnee, Oona Galerie, Berlin
2001
Plaste Zomer, Galerie Louise Smit, Amsterdam
1999 
Substitution, Galerie Louise Smit, Amsterdam

Gruppenausstellungen

2008 
Des Wahnsinns fette Beute, Neue Sammlung - Staatliches Museum für angewandte Kunst / Design in der Pinakothek der Moderne, München
2007
New Horizons, Galerie Rob Koudijs, Amsterdam
2006
Schwarz-Weiß, Oona Galerie, Berlin
2005
First we quake, now we shake, Galerie Ra, Amsterdam; Gallery Deux Poissons, Tokio und Galerie für angewandte Kunst, München
2004  
Gold, Oona Galerie, Berlin
2001
Von wegen Schmuck aus München, Deutsches Goldschmiedehaus, Hanau; Mikromegas, Galerie für angewandte Kunst, München; American Craft Museum, New York; Museé de l'horlogerie et de l'émaillerie, Genf
2000
Vasen und Blumen , Galerie für angewandte Kunst, München
1999 
Schmuck 1999, IHM München
1998
Schmuck 1998, IHM München; Microorganism - Contemporary Jewelry from Germany, Galerie Wooster Gardens, New York
1997 
Gefäß, Klasse für Schmuck und Gerät, Galerie Wittenbrink, München
1995 
Sieraden, Galerie Carin Delcourt van Krimpen, Amsterdam
1993 
Jewelryquake, International Three Schools Jewelry Collaboration, Hiko Mizuno College of Jewelry, Gallery YU, Tokio, Japan; Galerie für Angewandte Kunst, München und Pavillon der Gerrit Rietveld Academy, Amsterdam; Schmuck - eine Sonntagsmatinee, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München